Das Kettenförderer - Special

Startseite | Produkt | Referenzanlage | Verlade-Fördertechnik | Kontakt

Der Tragkettenförderer als Palettenförderer

Tragkettenförderer sind Kettenförderer bzw. Stetigförderer für den Transport von Stückgütern, speziell für das Handling von Palette und Gitterbox. Ein Kettenförderer besteht aus einem oder mehreren umlaufenden Kettensträngen welche die zu transportierende Ware tragen. Die Last / das Fördergut wird durch das Förderelement aufgenommen. Daher spricht man hier von einem Lastaufnahmemittel im Bereich der Fördertechnik. Die Kettenstränge werden über Kettenräder angetrieben und umgelenkt. Die Kettenräder sind zur Kraftübertragung über eine Welle miteinander verbunden. der Antriebsmotor kann direkt die Welle ansteuern oder sich an einer separaten Motorstation befinden. Beim Transport von schweren Lasten bzw. beladenen Euro-Paletten wird oft ein Motor mit Frequenzumrichtung eingesetzt. So können sanfter Anlauf und langsames Stoppen realisiert werden.

Kettenförderer für Palettentransport
Anlage für den Transport von Paletten: Vereinzelung über Kettenausschleuser und Zuführung auf Drehbühne für Weitertransport auf Tragkettenförderer-Strecke.

Im Vergleich zum Rollenförderer wird der Tragkettenförderer erforderlich, wenn das Fördergut aufgrund seiner Auflagen (Kuven der Palette oder Füße der Gitterbox) nicht mehr über Rollenbahnen transportiert werden kann. So kann eine Europalette in Längsrichtung ideal über eine Rollenbahn transportiert werden, da die Auflageflächen (Bretter) zugleich auf einigen Rollen aufliegen. Beim Quertransport von Paletten ("Paletten-Quertransport") ist der Kettenförderer erforderlich, da die Auflageflächen der Palette auf Tragrollen lediglich auf einer Tragrolle aufliegen würde. Weitere Informationen finden Sie auf unsereb Seiten zum Paletten-Transport.

Impressum | Nutzungsbedingungen

© 2008 Das Redaktionsteam für die Themen Palettenförderer inklusive Palettenfördertechnik und Tragkettenförderer für Paletten.